NEWSLETTER
NEWSLETTER Text

Herrschaft, Politik und Staatlichkeit

Der Schwerpunkt der ersten beiden Bände liegt auf der politischen Geschichte und den Südosteuropa prägenden Herrschaftsstrukturen und -beziehungen, im internationalen wie innergesellschaftlichen Kontext. Damit eng verbunden sind Fragen nach strukturellen Herrschaftsaspekten und -praktiken sowie nach den Auswirkungen imperialer oder (national)staatlicher Herrschaft für die Bevölkerungen der Region und ihr kulturelles Gefüge. Die Themensetzung zielt auf die grundlegenden Aspekte des Funktionierens, des Wandels und der sozialen Dynamik von politischem Leben in den südosteuropäischen Ordnungssystemen, von der Institutionalisierung von Rechtssystemen bis zu den zahlreichen, oft durch Kriege verursachten Brüchen staatlicher Ordnung. Mit Blick auf die Zeitgeschichte und Gegenwart stehen jene Umbrüche und Pfadabhängigkeiten im Zentrum, die für die Entwicklung Südosteuropas und seiner Gesellschaften auch heute noch von entscheidender Bedeutung sind.

Band 1: Herrschaft und Politik in Südosteuropa bis 1800 (Hrsg.: Oliver Jens Schmitt/Fritz Mitthof)

In der Onlineversion zu Band 1 – Herrschaft und Politik in Südosteuropa bis 1800 – bieten wir Ihnen die Arbeitsgliederung wie einzelne Textbeiträge an.

  1. Südosteuropa im römischen Imperium (Kaiserzeit bis ca. 600)

  2. Südosteuropa zwischen Byzanz und den neuen Herrschafts- und Reichsbildungen (565–1300)

  3. Südosteuropa zwischen regionaler Herrschaftsbildung und osmanischer Eroberung (ca. 1300 – ca.1500)

  4. Die osmanische Herrschaft in Südosteuropa (bis ca.1800)
    • Markus Koller

    1. Die rumänischen Fürstentümer in der Frühen Neuzeit

      • Daniel Ursprung

  5. Das kaiserliche Südosteuropa (mit Siebenbürgen) (ca. 1500 - ca. 1800)

    1. Bis zum Ende des Großen Türkenkrieges

    2. Bis zum Ende der Herrschaft Josephs II.
      • István Soós

  6. Venezianische Herrschaft in Südosteuropa

    • Jens Oliver Schmitt

Band 2: Staatlichkeit und Politik in Südosteuropa nach 1800 (Hrsg.: Konrad Clewing/Hannes Grandits)

In der Onlineversion zu Band 1 – Herrschaft und Politik in Südosteuropa bis 1800 – bieten wir Ihnen die Arbeitsgliederung wie einzelne Textbeiträge an.

  1. Reiche und nationale Dynamiken in Südosteuropa im langen 19. Jahrhundert, Teil I. (bis ca. 1856/1867)

    • Konrad Clewing

  2. Reiche und nationale Dynamiken in Südosteuropa im langen 19. Jahrhundert, Teil II. (ab ca. 1857/1867)

    • Hannes Grandits

  3. Recht und Rechtskultur

    • Dietmar Müller

  4. Gesellschaftsentwürfe, Ordnungsvisionen und (politische) Ideologien vom langen 19. Jahrhundert bis in die Zwischenkriegszeit

    • Wolfgang Höpken

  5. Das südosteuropäische Kriegsjahrzehnt als Zeitenwende: Die Balkankriege 1912/13 und der Erste Weltkrieg

    •  Edvin Pezo

  6. Südosteuropa und das Völkerrecht, 19.–20. Jh.

    • Adamantios Skordos

  7. Politische Systeme und politisches Denken in der Zwischenkriegszeit

    • Hans-Christian Maner

  8. Der Zweite Weltkrieg als prägendes Moment der südosteuropäischen Geschichte

    • Holm Sundhaussen

  9. Das sozialistische Südosteuropa, die Türkei und Griechenland: Herrschaft und Politik in Zeiten des Kalten Krieges

    • Ulf Brunnbauer
    • Mehmet Hacısalihoğlu

  10. Staatlicher Zusammenbruch und Neuanfang. Die Zeit nach der Wende von 1989/91

    • Wim van Meurs